Wissenswertes aus den AGB von Ladbrokes

Diese Seite soll euch ein paar interessante Details zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ladbrokes vorstellen. Die Grundlage dazu ist die deutsche AGB der Ladbrokes Webseite. Ich versuche diese Übersichtsseite so aktuell wie möglich zu halten, ich kann aber keine Verantwortung für veraltete oder falsche Informationen übernehmen. Sollte euch eine Änderung der Terms & Conditions auffallen, so könnt ihr mich gern unter der Email kontakt@wettanbieter.org benachrichtigen und ich werde diese Seite entsprechend aktualisieren.

Inhalte der Ladbrokes AGB

Hier möchte ich neben der vollständigen Auflistung der Themen einige wichtige Passagen aus den AGB vorstellen und kommentieren.

1. Einleitung

Kommentar: Die Nutzung der Webseite setzt die übliche Bestätigung der Geschäftsbedingungen sowie der Nutzungsbedingungen und Bonusregelungen voraus. Zusätzlich findet ihr hier Links zu den Datenschutz-Richtlinien, den allgemeinen Wettregeln.

2. Parteien

2.1 „Die Nutzungsbedingungen werden zwischen dir und der folgenden Firma in der Ladbrokes Gruppe vereinbart, je nachdem, welchen Teil der Webseite du nutzt:

Kommentar: Je nachdem, welchen Teil der Ladbrokes Webseite ihr nutzt, unterliegt ihr unter Umständen anderen Nutzungsbedingungen. Das Sportwettenangebot untersteht dem Unternehmen Ladbrokes Sportsbook LP, die anderen iGaming Bereich wie Poker, Casino etc. gehören zur Ladbrokes International PLC.

3. Änderungen der Nutzungsbedingungen

4. Zugriff auf die Webseite und deren Nutzung

5. Registrierung und Kontosicherheit

5.3 „Sollten wir feststellen, dass du unter 18 Jahren bist oder das legale Alter für Glücksspiel im Justizbereich deines Wohnlandes nicht erreicht hast, wird dein Einsatz zurück gezahlt und wir sind nicht dazu verpflichtet, dir Gewinne auszuzahlen, die sonst hinsichtlich dieser Wette angefallen wären.

Kommentar: Positiv ist hier anzumerken, dass die Einsätze auf die gleiche Zahlungsmethode zurückgezahlt und nicht einbehalten werden. Andere Wettanbieter nutzen solche Gelegenheiten gern, um das Konto zu sperren und die Einlage einzubehalten.

6. Länderbeschränkungen

6.1 „Es bestehen Beschränkungen hinsichtlich der Öffnung von Konten und der Annahme von Wetten von außerhalb Großbritanniens. Bitte wenden richten Sie sich nach dem Bereich ”Länderbeschränkungen” der Webseite.

Kommentar: In der hier verlinkten Seite steht beschrieben, dass in Deutschland Pferdewetten und der Exchange-Bereich nicht verfügbar sind.

7. Ein Konto eröffnen und führen

8. Guthaben einzahlen und anheben

9. Gewinnauszahlung

9.4 „In Übereinstimmung mit Abschnitt 17(2) des Rennwett- und Lotteriegesetzes besteht seit Juli 2012 in Deutschland für Kunden eine 5-%-Steuer auf alle Sportwetteinsätze (online wie auch offline). D. h., dass 5 % vom Auszahlungsbetrag aller gewonnenen Wetten abgeführt wird, bevor Nettogewinne den Kundenkonten gutgeschrieben werden. Diese Steuer betrifft jeden, der zum Zeitpunkt der Wettplatzierung in Deutschland ansässig ist. Für verlorene Wetten wird Ladbrokes auch weiterhin die volle Steuerabgabe übernehmen. Spiele im Online-Casino sind von der Änderung nicht betroffen.

Kommentar: Hier ist eindeutig die Regelung zur deutschen Wettsteuer beschrieben. Diese gilt für alle, die zum Zeitpunkt des Wettabschlusses in Deutschland ansässig sind. Ob die 5% Wettsteuer vom Auszahlungsbetrag der Wette oder bereits vom Einsatz abgezogen wird, bleibt mathematisch gleich. Auch die Übernahme der Wettsteuer durch Ladbrokes bei verlorenen Wetten spielt für den Kunden keine Rolle, das Geld ist so oder so weg.

10. Eine Wette platzieren

11. Maximale Auszahlung

12. Kontokorrektur

13. Selbstausschluss

14. Fehler

15. Schließung des Kontos

16. Konsequenzen der Schließung

17. Informationen, die wir über Sie sammeln

18. Keine Garantie

19. Geistiges Eigentum

20. Downloads

21. Links von unserer Webseite

22. Inhalte auf die Webseite hochladen

23. IT-Fehler

24. Bruch der Nutzungsbedingungen

25. Haftungsbeschränkung

26. Betrug

27. Streitigkeiten

27.4 „Wenn Sie mit der von uns angebotenen Lösung nicht zufrieden sind und Ihre Beschwerde eine Glücksspielangelegenheit betrifft, wird die Beschwerde an die britische Stelle zur Beilegung von Glücksspielstreitigkeiten „IBAS“ (Independent Betting Adjudication Service) weitergeleitet, deren Entscheidung für Ladbrokes bindend ist. IBAS bietet kostenfreie Leistungen an und regelt Beschwerden zum Thema Sportwetten- und Glücksspielangelegenheiten (ausgenommen von Streitigkeiten im Bereich Kundenservice).

Kommentar: Der erste Weg bei Beschwerden sollte immer der Kundendienst sein (27.1). Kann dort das Problem nicht gelöst werden kann man sich nach 48h an einen zuständigen Manager wenden. Erst danach sollte die IBAS als Schlichtungsstelle kontaktiert werden.

27.5 „Falls Sie außerhalb Großbritanniens Glücksspiel nachgehen und mit dem Ergebnis Ihrer Beschwerde nicht zufrieden sind, können Sie Ihr Anliegen an den Glücksspielbeauftragen von Gibraltar weiterleiten. Um die Kontaktinformationen des Glücksspielbeauftragten zu erhalten, besuchen Sie bitte die für Glücksspiel relevante Website der gibraltarischen Regierung.

Kommentar: Für deutsche Kunden mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein ist die glücksspielrelevante Stelle das Innenministerium Schleswig-Holsteins, Abteilung Glücksspielwesen.

28. Einhaltung der Gesetze

29. Zurückhaltung von Auszahlungen und unser Recht, Schulden aufzurechnen

30. Trennbarkeit

31. Verzicht

32. Keine Partnerschaft, Agentur, etc.

33. Abtretung, Transfer, etc

34. Rechte dritter Parteien

35. Recht und Rechtsprechung

36. Gesamte Vereinbarung