Alles, was ihr über Davis Cup Wetten wissen müsst

Der Davis Cup ist der bedeutendste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Tennis und war in Deutschland in den achtziger Jahre ein wahrer Straßenfeger. Millionen fieberten mit Boris Becker, Carl-Uwe Steeb und Co. mit und waren Zeuge vieler legendärer Spiele. Auf dieser Seite erfahrt ihr alle Details zu den Davis Cup Wetten. Wir stellen euch die besten Wettanbieter vor und nehmen das Angebot, die Quoten, die Live Wetten sowie die Bonus Aktionen unter die Lupe.

Inhaltsverzeichnis: Mit nur einem Klick zu eurem Favoriten!
Beste Wettanbieter für den Davis Cup

Entdeckt die TOP 5 Buchmacher

Auswahl

Merkmale der Top Anbieter

Under Over

12, Under/Over, Turniersieger

Spieler

Die besten Mannschaften

Spielerin

Die stärksten Nationen.

Geschichte

Fakten & Sportwetten

FAQ

Eure Fragen

Darüber hinaus haben wir auch viele Statistiken zusammengestellt, die euch bei euren Wetten auf Davis Cup Spiele helfen werden. Wir stellen euch die erfolgreichsten Nationen vor und gehen auf den neuen Modus ein. Ebenso machen wir auch einen Abstecher zum Fed Cup und versorgen euch auch für dieses Damen Turnier mit allen wichtigen Informationen.

Die besten Anbieter für Wetten auf den Davis Cup

Wir wollen nicht lange um den heißen Brei herumreden und präsentieren euch deshalb gleich zu Beginn die besten Anbieter für Online Davis Cup Wetten. Diese haben wir in einem umfangreichen Test und Vergleich aus dem großen Angebot an Buchmachern auf dem Sportwetten Markt in Deutschland für euch herausgefiltert. Bei diesen Anbietern seid ihr für eure Tipps auf den Länder Wettbewerb in sehr guten Händen.

Die Top 5 Davis Cup Wettanbieter
Ein Tennisspieler und das Logo vom Davis Cup.
5.0 von 5.0 Sternen 100€ Jetzt wetten!
4.5 von 5.0 Sternen 150€ Jetzt wetten!
4.5 von 5.0 Sternen 100€ Jetzt wetten!
4.0 von 5.0 Sternen 100€ Jetzt wetten!
4.0 von 5.0 Sternen 122€ Jetzt wetten!

So findet ihr einen Top Davis Cup Wettanbieter

Wie haben wir die besten Buchmacher für Wetten auf Davis Cup Spiele ausgewählt? In unserem Test und Vergleich haben wir die Anbieter in vielen Bereichen genauestens unter die Lupe genommen. Besonderes Augenmerk liegt dabei stets auf den vier Hauptkategorien, die ihr in unserer Box sehen könnt. Mit einem Klick auf die entsprechende Kategorie gelangt ihr direkt zum entsprechenden Abschnitt.

Unsere Empfehlungen für euch überzeugen in allen Bereichen. Sie bieten euch die höchsten Auszahlungen, zahlreiche Wettmöglichkeiten, Live Wetten sowie umfangreiche Davis Cup Bonus Aktionen.

Der Stellenwert der Quoten

Die Wahl, unsere Bewertungen mit dem Thema Wettquoten zu beginnen, ist nicht zufällig. Die Quoten sind schließlich ein wichtiger Erfolgsfaktor für eure Sportwetten zum Davis Cup. Je höher die Auszahlungen sind, desto größer sind eure möglichen Gewinne. Einige Zeit in die Suche nach der Höchstquote für euren Tipp zu investieren, ist stets ein wichtiger Prozess. Wir haben die Werte der besten Buchmacher für euch analysiert und geben euch in der untenstehenden Tabelle einen Überblick über das Quoten-Niveau. Mit Werten um die 95% Marke herum liegt dieses in einem sehr lukrativen Bereich.

Das Davis Cup Quoten-Niveau im Überblick
Betano 94,55 – 96,27%
Betway 94,07 – 95,67%
William Hill 94,13 – 95,28%
22bet 94,62 – 94,84%
888sport 93,55 – 94,79%
    
Quoten-Niveau (%)

Davis Cup Bonus Aktionen

Neben den Quoten sind auch die verschiedenen Davis Cup Bonus Angebote ein weiterer Faktor um eure Gewinne zu steigern. Vor allem wenn die herausragenden Mannschaften in diesem prestigeträchtigen Turnier aufeinandertreffen, haben die Buchmacher einiges für euch im Portfolio. So könnt ihr von erhöhten Quoten profitieren oder auch von Freiwetten für den Live Sektor. Diese erhaltet ihr beispielsweise, wenn ihr im Pre-Match Bereich einen bestimmten Umsatz erreicht. Außerdem warten auf euch auch viele allgemeine Bonus Angebote der Wettanbieter. So könnt ihr euren Willkommensbonus auch für eure Tennis Tipps auf Deutschland, Frankreich und Co. Verwenden.

Live Wetten und Streams

Wollt ihr euch erst einen Eindruck von beiden Spielern machen, bevor ihr eure Online Davis Cup Wetten platziert? Dann seid ihr bei den Live Wetten der besten Wettanbieter sehr gut aufgehoben. Euch erwarten hier zahlreiche Märkte und attraktive Quoten. Während der laufenden Partien stehen euch zahlreiche Statistiken zur Verfügung, die ihr in eure Tipps mit einfließen lassen könnt. Ihr seid somit jederzeit nicht nur über den Spielstand, sondern auch über die Anzahl der Asse, Doppelfehler oder Breakbälle bestens informiert. Im Optimalfall bieten euch die Anbieter sogar Live Streams der Begegnungen an. Somit könnt ihr die Spiele direkt mitverfolgen und eure Erkenntnisse sofort in die entsprechende Wette umsetzen.

Anzahl der Wettmärkte

Das letzte Bewertungskriterium beschäftigt sich mit der Anzahl der euch zur Verfügung stehenden Davis Cup Wetten. Eine möglichst breite Auswahl an Tennis Wettarten ermöglicht es euch eure Tipps zu variieren und in eurem favorisierten Markt mit der passenden Strategie erfolgreich zu sein. Keine Abstriche braucht ihr dabei bei euren Wetten auf Smartphone und Tablet zu machen. Hier stehen euch die gleichen Angebote zur Verfügung wie bei der Desktop Variante. Somit sind jederzeit auch von unterwegs Wetten auf Asse, Doppelfehler oder Tie-Breaks möglich.

Die populärsten Wettmärkte

Nachdem wir bereits auf die Vorteile möglichst vieler angebotenen Märkte eingegangen sind, ist es nun an der Zeit, uns die verschiedenen Wettarten einmal genauer anzusehen. Wir stellen euch in den nächsten Kapiteln die beliebtesten Tipp- Möglichkeiten vor. Dabei unterscheiden wir zwischen den Vorhersagen auf die einzelnen Partien der Akteure und den Prognosen auf den gesamten Wettbewerb.

Wetten auf einzelne Spiele

Zunächst kümmern wir uns um die Wetten zum Davis Cup auf die einzelnen Partien. Insgesamt stehen euch bei jedem Länder-Duell in der Qualifikationsrunde fünf Spiele zur Auswahl. Neben vier Einzelspielen wartet auch noch ein Doppel auf euch. An den Spieltagen habt ihr somit die Qual der Wahl und könnt eure Tipps auf eine Vielzahl von Partien tätigen.

Ein Tennisball sowie ein Schläger und das Logo von Betano.
Top Davis Cup Wettanbieter

Über 50 Wettmärkte pro Spiel Betano Live Streams

Neukunden Bonus 100€

Sieger des Spiels

Der mit Abstand populärste Wettmarkt ist die Vorhersage auf den Sieger der Partie. Bei den Davis Cup Wetten können damit zwei verschiedene Möglichkeiten gemeint sein. Auf der einen Seite geht es dabei um den jeweiligen Gewinner der Einzel- beziehungsweise Doppelspiele sowie andererseits darum, welches Land die meisten Punkte holt und somit in die nächste Runde des Wettbewerbs einzieht. Darauf bezieht sich auch unsere Grafik, bei der das stets spannende und hartumkämpfte Duell zwischen Australien und den USA im Mittelpunkt steht.

Eine Grafik mit der Bilanz zwischen Australien und den USA im Davis Cup seit 1981.

Under/Over Anzahl der Sätze

Auf legendäre Duelle über fünf Sätze in der entscheidenden Turnierphase müssen wir seit 2019 verzichten. Mit der Reform des Wettbewerbs fand auch eine Änderung beim Modus statt. Während jahrzehntelang im Best-of-Five Modus gespielt wurde, sind nun lediglich drei Gewinnsätze nötig. Dieser Fakt schränkt natürlich eure Auswahlmöglichkeiten bei den Tipps auf Under/Over Sätze ein. Hier habt ihr nun nur noch die Vorgabe unter oder über 2,5 im Programm der Buchmacher Davis Cup.

Tie-Break im Match?

Eine wichtige Rolle bei der Tie-Break Vorhersage spielt der Untergrund. Je schneller der Belag ist, desto schwieriger ist es dem Gegner den Service abzunehmen. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit eines Tie-Breaks auf Rasen höher als auf Sand. Die Heimmannschaft bestimmt in der Qualifikation immer den Untergrund. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde 2019 erstmals ein Endturnier mit den besten Teams durchgeführt. Somit änderte sich bei diesem Finalturnier der Belag nicht und blieb bei sämtlichen Partien gleich.

Wetten auf Davis Cup Langzeitmärkte

Wenn ihr euren Fokus weniger auf die einzelnen Duelle, sondern vielmehr auf den gesamten Wettbewerb legt, sind die Langzeitwetten euer Metier. Hier sagt ihr den Turniersieger voraus oder prognostiziert die Finalteilnehmer.

Wer gewinnt den Davis Cup?

Die Flagge von Spanien. Wer holt sich den begehrtesten Tennis Titel für Nationalmannschaften? Neben den zwölf siegreichen Nationen der Qualifikationsspiele stehen euch 2020 auch die vier gesetzten Halbfinalteilnehmer des Vorjahres (Spanien, Kanada, Großbritannien und Russland) sowie die Nutznießer der zwei Wildcards (Frankreich und Serbien) zur Auswahl. Favorit der Davis Cup Wettanbieter ist Spanien, das als Gastgeber des Endturniers den Heimvorteil genießt. Dahinter folgen Serbien und Russland. Dem deutschen Team werden nur Außenseiterchancen eingeräumt.

Wer erreicht das Finale?

Die Flagge von Frankreich. Könnt ihr euch nicht für einen Sieger entscheiden? Dann ist vielleicht ein Tipp auf einen Finalteilnehmer eher nach eurem Geschmack. Um das Endspiel zu erreichen, müssen die Nationen in der Gruppenphase zunächst als einer der sechs Gruppenersten oder als einer der beiden Zweiten ins Viertelfinale vorstoßen und sich anschließend in dieser Runde der letzten acht sowie im Halbfinale durchsetzen. Heißester Anwärter auf einen Platz im Finale war bei den vergangenen Austragungen stets Frankreich. Von den letzten sechs Turnieren erreichte die Grande Nation gleich dreimal das Endspiel.

Wer erreicht das Finalturnier?

Die Flaggen verschiedener Länder. Bei einem Buchmacher für Davis Cup Spiele war diese neue Wettart erstmals 2019 im Programm. Möglich machte dies der neue Modus, der erstmals ein Finalturnier beinhaltet. Bei diesem stehen sich die besten 18 Teams im November gegenüber und spielen den Sieger unter sich aus. Bei diesem Wettmarkt gilt es also vorherzusagen, welche Teams sich in der Qualifikation durchsetzen und somit in der finalen Wettbewerbsphase dabei sind. Schaut bei euren Tipps auch auf die entsprechenden Akteure, die ihr Land vertreten an. Oft sind viele Topspieler nämlich gar nicht am Start.

Die besten Strategien für Wetten auf Davis Cup Partien

Welcher Ansatz ist der beste, um unsere Online Davis Cup Wetten zum Erfolg werden zu lassen? Der erste Schritt ist immer die Wahl des optimalen Wettanbieters. Wenn der ausgesuchte Buchmacher mit hohen Quoten, lukrativen Bonus Angeboten und vielen Wettmärkten überzeugt, können wir im nächsten Schritt die einzelnen Duelle analysieren. Hierbei gilt der erste Blick immer auf die jeweiligen Aufstellungen der Teams. Von besonderem Interesse sind hierbei vor allem die Fähigkeiten der Akteure auf dem gewählten Untergrund. Die Weltrangliste kann hierbei nicht als ausschlaggebender Gradmesser herangezogen werden. Diese gibt zwar allgemeine Hinweise über die Stärke der Spieler, sagt aber nichts über bestimmte Vorlieben für die einzelnen Beläge aus. Zahlreiche Statistiken, die sich leicht im Internet finden lassen, geben dir hier wichtige Rückschlüsse auf die Stärken und Schwächen der einzelnen Akteure.

Alles Wissenswerte zum Davis Cup

Davis Cup Steckbrief
Der Hauptsitz der ITF in London.
Name: Davis Cup
Hauptsitz: London
Gründungsjahr: 1900
Partner: BNP Paribas
Homepage: www.daviscup.com
Teams: 18 (Finalturnier)
Gruppen: 6
Austragung: Februar – November

Der Davis Cup ist der älteste und bedeutendste Wettbewerb im Tennis für Nationalmannschaften. Das Turnier wurde 1899 von vier Mitgliedern der Tennis Abteilung der Harvard University konzipiert. Einer von ihnen war Dwight Filley Davis, der dem Wettkampf auch seinen Namen verlieh. Ziel des Quartetts war es, Großbritannien, als Heimatland des Tennis, in einem sportlichen Wettbewerb herauszufordern. Nachdem die Tennisverbände beider Nationen damit einverstanden waren, kam es zur ersten Austragung. Bei dieser setzten sich 1900 die Vereinigten Staaten gegen die britischen Inseln durch. In der Folgezeit wurde das Teilnehmerfeld um Länder wie Deutschland, Frankreich, Belgien oder Australien erweitert. Der fünfte Kontinent dominierte die Veranstaltung in den 50-er sowie 60-er Jahren und sicherte sich in diesem Zeitraum gleich 15-mal die Trophäe. Während bis 1973 mit den USA, Großbritannien, Frankreich und Australien lediglich vier Länder den Titel gewannen, kamen in den folgenden drei Jahren mit Südafrika, Schweden und Italien gleich drei Newcomer hinzu. Auch das deutsche Team konnte sich bereits in die Siegerliste eintragen. Die Mannschaft siegte 1988, 1989 sowie 1993.

Ausrichter des Wettbewerbs ist die International Tennis Federation. Der traditionelle Modus des Turniers gilt seit 2019 nur noch für die Qualifikationsspiele. Dabei startet jede Begegnung mit zwei Einzeln auf die anschließend ein Doppel folgt. Den Abschluss bilden dann wiederum zwei Duelle Mann gegen Mann. Für einen Sieg sind drei Punkte notwendig. Von 1981 bis 2018 spielten die 16 besten Länder rund um den Globus in der Weltgruppe den Sieger im K.-o.-System aus. 2019 fand das Endturnier der besten 18 Mannschaften erstmals an einem Ort statt. Bevor ab dem Viertelfinale auch hier der K.-o-Modus greift, müssen sich die Nationen erst in einer Gruppenphase behaupten. In dieser sind die Länder auf sechs Gruppen mit jeweils drei Nationen aufgeteilt.

Der offizielle Davis Cup Kanal bei YouTube

Die besten Teams des Davis Cup

In der Geschichte des Tennis haben neben den großen Stars der Grand Slam Turniere wie Wimbledon oder der French Open auch die stärksten Teams einen besonderen Platz. Zu diesen gehört auch die deutsche Mannschaft, die 1988 und 1989 den Titel gewann. Mit Boris Becker, Carl-Uwe Steeb, Eric Jelen und Patrick Kühnen fieberte fast die ganze Nation mit und machte die Partien zur damaligen Zeit zu wahren Straßenfegern.

Länder mit den meisten Titeln

Die erfolgreichsten Länder sind zugleich die vier Nationen, die bis 1973 alle Titel unter sich ausmachten. Danach konnten in den 80-er und 90-er Jahren besonders das schwedische Team überzeugen. Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts war dann Spanien die erfolgreichste Mannschaft. Allerdings sind die 32 Triumphe der Vereinigten Staaten nach wie vor der Bestwert, auch wenn der letzte Triumph von 2007 schon eine Weile her ist.

Nationen mit den meisten Davis Cup Siegen
Land Flagge Titel Letzter Erfolg Debüt
USA USA 32 2007 1900
Australien Australien 28 2003 1905
Großbritannien Großbritannien 10 2015 1900
Frankreich Frankreich 10 2017 1904
Schweden Schweden 7 1998 1925
Spanien Spanien 6 2019 1921
Deutschland Deutschland 3 1993 1913
Tschechien Tschechien 3 2013 1921
Russland Russland 2 2006 1962
Italien Italien 1 1976 1922

Rekorde der Teams

Ein Blick auf die Rekorde bringt interessante und kuriose Bestleistungen zum Vorschein. Entdeckt in längsten Siegesserien, die erfolgreichsten Nationen und das längste Match im Wettbewerb aller Zeiten!

  • Die Flagge der USA.
    Die meisten Titel hintereinander

    Zwischen 1920 und 1926 siegten die Vereinigten Staaten bei sieben Austragungen in Folge. Gleich viermal behielten die Amerikaner gegen Australien die Oberhand.

  • Die Flagge von Australien.
    Die meisten Endspielteilnahmen in Folge

    Im Zeitraum von 1938 bis 1968 war Australien Dauergast im Endspiel. Insgesamt holten die Spieler vom fünften Kontinent schon 28 Titel.

  • Die Flagge der USA.
    Die höchste Anzahl von Spielzeiten in der Weltgruppe

    In 37 Saisons waren die USA in der höchsten Kategorie vertreten. Mit 36 jeweils Spielzeiten in der Weltgruppe folgen dahinter Frankreich und Tschechien.

  • Die Flagge der USA.
    Die meisten gewonnen Duelle in der Weltgruppe

    Mit 64 siegreichen Spielen liegen die Vereinigten Staaten deutlich vor Frankreich (57 Siege). Auf Platz drei der Bestenliste folgt Schweden mit 56 Erfolgen.

  • Die Flaggen von Tschechien und der Schweiz.
    Das längste Match

    Mit einem 24:22 im fünften Satz sicherte sich 2013 das tschechische Doppel Berdych/Rosol den Sieg gegen die Schweizer Wawrinka/Chiudinelli nach 7 Stunden und 2 Minuten.

Die Sieger der letzten 5 Jahre

In der jüngeren Geschichte des Wettbewerbs haben vor allem Frankreich, Kroatien und Belgien überzeugt und erreichten gleich mehrfach das Finale. Allerdings reichte es für Belgien trotz der Finalteilnahmen 2015 und 2017 noch nicht zum langersehnten ersten Triumph. Besser machten es dagegen Frankreich und Kroatien, die die beiden letzten Austragungen gewinnen konnten. Das deutsche Team erlebt schon seit vielen Jahren eine Durststrecke. Das letzte Finale mit deutscher Beteiligung liegt mittlerweile schon fast 30 Jahre zurück.

Die letzten fünf Gewinner des Davis Cup
Jahr Sieger Zweiter Ergebnis Austragungsort
2019 Spanien Kanada 2-0 Madrid, Spanien
2018 Kroatien Frankreich 3-1 Lille, Frankreich
2017 Frankreich Belgien 3-2 Lille, Frankreich
2016 Argentinien Kroatien 3-2 Zagreb, Kroatien
2015 Großbritannien Belgien 3-1 Gent, Belgien

Die Top Spieler des Davis Cup

Zwar ist der Wettbewerb ein Teamevent und ist in erster Linie mit den Ländern verknüpft, allerdings sind viele einzelne Akteure unmittelbar mit den großen Triumphen verbunden. So führte Boris Becker Deutschland zu zwei Triumphen und zum bisher letzten deutschen Titel 1993 trug Michael Stich maßgeblich bei. In den nächsten Abschnitten stellen wir euch die herausragenden Spieler näher vor.

Die Legenden

Welche Akteure haben diesen Wettbewerb maßgeblich geprägt und waren entscheidend für die Triumphe ihrer Länder? Diese Frage haben wir uns bei unserer Auswahl der besten Spieler gestellt. Aus deutscher Sicht darf da natürlich der beste Spieler aller Zeiten unseres Landes nicht fehlen. Aber auch die großen Helden der anderen Nationen finden hier ihren Platz.

  • Die Silhouette von Ilie Nastase.
    Ilie Nastase – Rumänien

    Ilie Nastase führte Rumänien insgesamt dreimal ins Finale. Allerdings reichte es für den rumänischen Rekordspieler im Davis Cup nicht zum Titel.

  • Die Silhouette von Nicola Pietrangeli.
    Nicola Pietrangeli – Italien

    Mit 120 Siegen im Einzel und Doppel ist Pietrangeli nicht nur der erfolgreichste italienische Spieler, sondern führte sein Land auch 1976 zum bisher einzigen Titelgewinn.

  • Die Silhouette von John McEnroe.
    John McEnroe – USA

    Neben neun Siegen bei den verschiedenen Grand Slam Turnieren stehen auch fünf Triumphe im Davis Cup in der Erfolgsbilanz des charismatischen Amerikaners.

  • Die Silhouette von Björn Borg.
    Björn Borg – Schweden

    Borg gehört zu den besten Spielern aller Zeiten und hat sich in Schweden mit dem erstmaligen Sieg des Davis Cup 1975 unsterblich gemacht.

  • Die Silhouette von Boris Becker.
    Boris Becker – Deutschland

    Boris Becker führte Deutschland 1988 und 1989 zum Titel. In den beiden Endspielen gab er weder im Einzel noch im Doppel einen Punkt ab.

Bestleistungen der Spieler

Welcher Spieler gewann die meisten Titel? Welcher Akteur bestritt die meisten Partien? Wer hält den Rekord für die meisten gewonnen Spiele? Alle diese Bestleistungen werden wir euch vorstellen. Bei diesem Mannschaftswettbewerb steht schließlich auch die individuelle Performance der Akteure im Mittelpunkt.

  • Die Silhouette von Roy Emerson.
    Die meisten Titel

    Der Australier Roy Emerson ist mit acht Triumphen Rekordtitelträger. Auch bei den Grand Slam Turnieren war er mit zwölf Titel sehr erfolgreich.

  • Die Silhouette von Nicola Pietrangeli.
    Die meisten Siege

    Mit 78 Einzelsiegen und 42 gewonnen Doppeln liegt Nicola Pietrangeli in dieser Wertung an Position eins. Er führte Italien 1976 zum Gewinn des Titels.

  • Die Silhouette von Nicola Pietrangeli.
    Die meisten Spiele

    Auch diese Bestleistung geht an Nicola Pietrangeli aus Italien. Der 1933 in Tunis geborene Spieler stand in 164 Partien bei insgesamt 66 Länderduellen auf dem Platz.

Zurück zu den besten Davis Cup Wettanbietern

Alles Wissenswerte zum Fed Cup

Fed Cup Steckbrief
Der Pokal für den Sieger des Fed Cups.
Name: Fed Cup
Hauptsitz: London
Gründungsjahr: 1963
Partner: BNP Paribas
Homepage: www.fedcup.com
Teams: 8 (World Group)
Modus: K.-o.-System
Austragung: Februar – November

Das weibliche Pendant zum Davis Cup ist der Fed Cup. Es ist das wichtigste Tennisturnier für Nationalteams bei den Frauen und wird ebenfalls von der International Tennis Federation organisiert. Der Wettbewerb, der bis 1995 als Federation Cup bekannt war, wurde 1963 von Mary Hardwick Hare gegründet. Anlass war der 50. Geburtstag der ITF. Die ursprüngliche Idee einen Mannschaftswettbewerb für Damen zu erschaffen, geht sogar bis ins Jahr 1919 zurück. Damals hatte Hazel Hotchkiss Wightman die Idee eines Turniers für Damenteams, die sie dann 1923 mit dem Wightman Cup ins Leben rief. In diesem duellierten sich jedes Jahr die Vereinigten Staaten und Großbritannien. Bei der ersten Ausgabe des Federation Cup 1963 trafen die beiden Nationen dann im Halbfinale aufeinander, das die USA gewann und somit den Grundstein für den späteren Titelgewinn legte. In der Anfangszeit fand der gesamte Wettbewerb der 16 beteiligten Nationen an einem Ort innerhalb weniger Tage statt.

Durch eine größere Zahl an Sponsoren und der damit verbundenen Erhöhung des Preisgeldes stieg auch die Teilnehmerzahl deutlich an. Aus diesem Grund wurden 1992 regionale Ausscheidungen eingeführt. 1995 wurde dann nicht nur der Name des Wettbewerbs verkürzt, sondern auch Veränderungen im Modus festgelegt. Statt wie bisher zwei Einzel und einem Doppel wurde fortan der Sieger in vier Einzeln plus einem Doppel ermittelt. Außerdem erhielt nun jeweils die Mannschaft Heimrecht, die beim letzten Aufeinandertreffen beider Nationen auswärts antreten musste. Die acht stärksten Nationen bilden die Weltgruppe 1 und spielen im K.-o.-System den Gewinner aus. Unterhalb dieser höchsten Spielklasse ist die Weltgruppe 2 angesiedelt. In dieser spielen ebenfalls acht Länder. Die Gewinner der vier Partien der ersten Runde treffen in den Play-offs auf die vier Verlierer der ersten Runde der Weltgruppe 1. Die Sieger dieser Partien qualifizieren sich für die Auftaktrunde der Weltgruppe 1 im folgenden Jahr.

Der offizielle Fed Cup Kanal bei YouTube

Die besten Mannschaften des Fed Cup

Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1963 hat der Wettbewerb viele große Mannschaften erlebt, die von herausragenden Spielerinnen wie Margaret Smith, Billie Jean King oder Lesley Turner geführt wurden. In den folgenden Ausführungen geben wir euch einen Überblick über die erfolgreichsten Mannschaften und haben einige Statistiken für euch zusammengestellt.

Die erfolgreichsten Nationen

Wie ihre männlichen Kollegen beim Davis Cup führen auch die amerikanischen Damen die Liste mit den erfolgreichsten Nationen an. Bei 18 Austragungen jubelten am Ende die Spielerinnen aus den Vereinigten Staaten. Mit großem Abstand auf Rang zwei folgt Tschechien mit bisher zehn Triumphen. Immerhin zweimal ging der Pokal auch nach Deutschland. Mit Ausnahmespielerin Steffi Graf an der Spitze gewann Deutschland die Austragungen 1987 und 1992.

Länder mit den meisten Fed Cup Siegen
Land Flagge Titel Erster Titel Letzter Triumph
USA USA 18 1963 2017
Tschechien Tschechien 10 1975 2016
Australien Australien 7 1964 1974
Spanien Spanien 5 1991 1998
Russland Russland 4 2004 2008
Italien Italien 4 2006 2013
Frankreich Frankreich 3 1997 2019
Deutschland Deutschland 2 1987 1992
Südafrika Südafrika 1 1972 1972
Belgien Belgien 1 2001 2001

Rekorde der Fed Cup Teams

Bei den Rekorden haben wir unseren Schwerpunkt auf die beeindruckendsten Serien und die erfolgreichsten Teilnehmer gelegt. Außerdem stellen wir euch das längste Match der Geschichte des Turniers vor.

  • Die Flagge der USA.
    Die meisten Titel in Folge

    Die Spielerinnen der USA holten zwischen 1976 und 1982 sieben Titel hintereinander. Insgesamt triumphierten die Amerikanerinnen bereits bei 18 Austragungen.

  • Die Flagge der USA.
    Die meisten Finalteilnahmen

    Die Amerikanerinnen erreichten bei 29 Austragungen das Finale. 18 Siegen stehen dabei 11 Niederlagen gegenüber. Dies entspricht einer Erfolgsquote von 61%.

  • Die Flagge von Frankreich.
    Die meisten Teilnahmen

    Bei 51 Turnieren waren die Damen aus Frankreich am Start und führen diese Bestenliste damit vor den USA an. Allerdings reichte es bisher nur zu zwei Triumphen.

  • Die Flagge der USA.
    Die meisten gewonnen Spiele hintereinander

    Zwischen 1976 und 1983 setzten sich die Frauen aus den USA in 38 Duellen in Folge durch. Tschechien beendete den Erfolgslauf im Halbfinale 1983.

  • Die Flaggen von Russland und den Niederlanden.
    Das längste Match

    Beim Duell zwischen Russland und den Niederlanden 2016 lieferten sich Richel Hogenkamp und Svetlana Kuznetsova ein umkämpftes Match, dass schließlich die Holländerin nach exakt 4 Stunden gewann.

Die Sieger der letzten 5 Jahre

Tschechien war die dominierende Nation bei den letzten Austragungen des Fed Cups. Bei vier der vergangenen fünf Turniere setzten sich die Damen um die überragende Petra Kvitová durch. Mit dieser beeindruckenden Erfolgsbilanz weckten die tschechischen Frauen Erinnerungen an die goldenen 80-er Jahre, als das Land mit ihren Stars Hana Mandlikova und Helena Sukova ebenfalls mehrfach den Titel holte.

Die letzten fünf Gewinner des Fed Cup
Jahr Siegerin Zweiter Ergebnis Austragungsort
2019 Frankreich Australien 3-2 Perth, Australien
2018 Tschechien USA 3-0 Prag, Tschechien
2017 USA Weißrussland 3-2 Minsk, Weißrussland
2016 Tschechien Frankreich 3-2 Straßburg, Frankreich
2015 Tschechien Russland 3-2 Prag, Tschechien

Die Top Spielerinnen des Fed Cup

Zwar treten nicht immer alle Top Spielerinnen regelmäßig im Turnier der besten Nationalmannschaften an, dennoch haben viele erfolgreiche Akteurinnen dem Wettbewerb ihren Stempel aufgedrückt. So führten Legenden wie Chris Evert, Steffi Graf, Mary Pierce, Justin Henin oder Evonne Goolagong ihre Länder zum Sieg.

Die Rekorde bei den Frauen

Die Vereinigten Staaten haben die meisten Titel im Fed Cup gewonnen. Doch wer ist die erfolgreichste Spielerin? Diese und weitere Fragen werden wir bei der folgenden Vorstellung der Bestleistungen beantworten.

  • Die Silhouette von Chris Evert.
    Die meisten Titel

    Mit acht Triumphen ist Chris Evert die Rekordgewinnerin. Auch auf Platz liegt mit Billie Jean King eine Amerikanerin. Sie gewann bei sieben Austragungen.

  • Die Silhouette von Arantxa Sanchez Vicario.
    Die meisten gewonnen Spiele

    Die Spanierin Arantxa Sanchez Vicario verließ den Platz bei 72 Duellen im Einzel und im Doppel als Siegerin. Keine Spielerin holte mehr Punkte für ihr Land.

  • Die Silhouette von Arantxa Sanchez Vicario.
    Die meisten Spiele

    Sanchez Vicario hält auch diese Bestleistung und trat am häufigsten an. Die Sandplatzspezialistin bestritt genau 100 Duelle für ihr Heimatland Spanien.

Zurück zu den besten Buchmachern

Davis Cup Geschichte und Sportwetten

Mit seiner mittlerweile weit über einem Jahrhundert alten Geschichte steckt der Davis Cup voller Tradition. Aufgrund seiner großen Popularität spielte der Wettbewerb auch bei den Buchmachern stets eine besondere Rolle im Sportwetten Programm. Die wichtigsten Etappen der Entwicklung des bedeutenden Turnieres für Nationalmannschaften haben wir in einer Grafik zusammengefasst.

Eine Zeitleiste mit den wichtigsten Ereignissen aus der Geschichte des Davis Cup und den Sportwetten.

Finger weg von diesen Buchmachern

Der Davis Cup sowie der Fed Cup spielen nicht in jedem Programm eines Buchmachers eine wichtige Rolle. Einige Anbieter haben sich beispielsweise fast komplett auf Fußball Wetten spezialisiert und bieten euch dann in den anderen Sportarten nur ein eingeschränktes Angebot an. Spezielle Davis Cup Bonus Aktionen oder Langzeitwetten sucht ihr hier vergeblich. Mit unseren Empfehlungen von dieser Seite könnt ihr dagegen nichts falsch machen. Hier werden die beiden Turniere ausgezeichnet präsentiert. Außerdem erfüllen unsere Top 5 Buchmacher bei den Themen Sicherheit und Seriosität die höchsten Standards. Viele allgemeine Informationen zum Thema beste Wettanbieter findet ihr auch auf unserer Homepage.

Kurioses zum Davis Cup und dem Fed Cup

Nachdem wir euch die Stars und die verschiedenen Bestenlisten vorgestellt haben, wollen wir euch am Ende dieser Seite über Davis Cup Wetten und den Damenwettbewerb noch einige kuriose Geschichten erzählen. Natürlich darf bei diesen Anekdoten auch das legendäre Match zwischen Boris Becker und John McEnroe nicht fehlen.

  • Die Silhouette von Adriano Panatta.
    Sieg gegen die Diktatur

    Im Finale des Davis Cup 1976 musste Italien in Chile antreten, das unter der strengen Diktatur von Pinochet litt. Trotz einiger Stimmen, aus Protest dem Endspiel fernzubleiben, traten die Italiener um Adriano Panatta an und holten den Titel.

  • Das Fed Cup Logo.
    Langer Weg zur Professionalisierung

    In der Anfangszeit des Fed Cups gab es weder Sponsoren noch ein Preisgeld. Die teilnehmenden Länder mussten alle Kosten selber begleichen. Erst 1976 durch den Werbeabschluss mit der Zahnpasta Marke Colgate änderte sich dieser Zustand.

  • Die Silhouette von Boris Becker.
    Die Schlacht von Hartford

    Im Relegationsspiel 1987 zwischen den USA und Deutschland lieferten sich Boris Becker und John McEnroe ein legendäres Match. Am Ende siegte der 19-jährige Leimener nach über 6 Stunden und 21 Minuten und legte mit dieser Energieleistung den Grundstein für den deutschen Sieg.

Die Silhouette von Boris Becker.

Ich war der Anführer, aber ohne die Jungs hätte ich es nicht geschafft. Die Hierarchie war ganz klar, aber vor allem waren wir Freunde. Ja, echte Freunde.

Boris Becker

FAQ

In unserem Leitfaden zu den Wetten auf Davis Cup Spiele haben wir euch mit allen Informationen versorgt, die ihr für eure Tipps auf diesen Wettbewerb benötigt. Besucht auch unsere Hauptseite über die Tennis Wettanbieter mit allem Wissenswerten zu dieser Sportart! Wenn ihr Fragen habt dann schreibt uns eine E-Mail an kontakt@wettanbieter.org. Unser Team wird euch so schnell wie möglich antworten.

Können Davis Cup Wetten auch mit Fed Cup Spielen kombiniert werden?

Neben Einzelwetten könnt ihr eure Tipps auf den Davis Cup Tipps auf den Davis Cup auch mit dem Wettbewerb für die besten Frauen Nationalmannschaften kombinieren. Ihr habt die Qual der Wahl und könnt aus dem gesamten Angebot der Sportwetten eure bevorzugten Events mit auf den Wettschein nehmen.

Welcher Anbieter bietet die höchsten Quoten für den Davis Cup und den Fed Cup an?

Die Davis Cup Wettanbieter, die wir euch in diesem Ratgeber vorgestellt haben, bieten euch die lukrativsten Wettquoten für beide Veranstaltungen an. Unsere Analyse ergab, dass die Auszahlungen für das Herren Turnier im Durchschnitt etwas höher lagen als beim Frauen Wettbewerb.

Wer ist der Top Buchmacher für den Davis Cup?

Wir haben in einem ausführlichen Vergleich die einzelnen Portale genauestens in verschiedenen Kriterien unter die Lupe genommen. Für eine sehr gute Bewertung müssen sich die Buchmacher in erster Linie durch viele Wettarten, lukrative Quoten, ein ausführliches Live Wetten Programm und regelmäßige Promotionen auszeichnen. Herausgekommen ist unsere Rangliste der besten Davis Cup Buchmacher.

Kann ich Wetten auf den Davis Cup auch auf dem Smartphone platzieren?

Immer mehr Tipps werden auf dem Handy oder Tablet abgegeben. Die Wettanbieter haben auf diesen Trend reagiert und ihre Seiten auch für mobile Endgeräte optimiert. Ihr könnt somit die kompletten Funktionen der Desktop-Seite auch unterwegs nutzen. Euch stehen somit auch alle Wettmärkte zur Verfügung.

Entdeckt auch unsere anderen Tennis Turnier-Seiten